Diano - Montelupo - Lequio Berria - Cerreto - Roddino - Monforte (2013)

Wir fahren zunächst wieder von unserer Unterkunft in Richtung Gallo und dort am Ortseingang rechts hoch, wo es entweder nach Diano oder kurz danach ins Valle Talloria geht. Wir entscheiden uns diesmal für den kompletten Anstieg bis hoch nach Diano, das wir nach ca. 250 Höhenmetern erreichen.

Durch das Stadttor den Ort durchquerend geht es weiter zunächst mal wieder absteigend in Richtung Montelupo Albese. Auf diesem Streckenabschnitt, wie auch danach, steigt der Weg immer leicht an. Kurz hinter Montelupo lassen wir die kleine Strasse, die hinab nach Sinio führt, diesmal rechts liegen und fahren einfach weiter immer weiter der ansteigenden Strasse folgend vorbei an Lequio Berria und auch vorbei an Cerreto, wo wir den höchsten Punkt der Tour erreichen, der ungefähr 500 Meter höher als unser Ausgangspunkt liegt.

Nach Cerreto folgen wir dem Weg in Richtung Bossalasco und erreichen dann eine Abzweigung, die uns endlich in Richtung Roddino führt, bis dahin geht es dann doch recht stracks nach unten.
Von Roddino aus fahren wir weiter über Monforte und dann nach Barolo, wo wir im Restaurant La Cantinetta einen Tisch bestellt hatten. Nach einem wieder mal hervorragenden Mal fahren wir noch die paar Kilometer zurück und erreichen nach insgesamt 45 Kilometern und bestimmt ca. 700 Höhenmetern unser Cascina del Monastero.

outdooractive neu
 

Bildergalerie La Morra im Piemont

Zur stetigen Verbesserung unseres Angebote verwenden wir Cookies. Cookies, die Tracking- oder Werbezwecken dienen, werden auf unserer Seite nicht eingesetzt.